Team

Klaus Wallrath absolvierte ein Studium der katholischen Kirchen­musik -Abschluss: Staatliches Kantoren­examen- sowie ein künstlerisches Klavierstudium an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf. Zu seinen Lehrern zählten Prof. Leonore Auerswald (Klavier), Prof. Heinz Odenthal (Chorleitung) sowie Prof. Hans Kast (Dirigieren).

Seit 1987 ist er als Kirchenmusiker an der Basilika St. Margareta in Düsseldorf-Gerresheim sowie als Seelsorge­bereichs­musiker im Seelsorge­bereich Düsseldorf-Niederbergisches Tor tätig. Er initiierte zahlreiche Konzertreihen wie die „Gerresheimer Orgeltage“ und die Kammer­musikreihe der „Stiftssaal­konzerte“, in denen regel­mäßig namhafte Solisten und Ensembles in Gerresheim zu Gast sind. Das musikalische Leben in seiner Gemeinde gelangte unter seiner Leitung zu voller Blüte durch den Auf- und Ausbau zahlreicher Chöre und Ensembles. Hiervon geben Zeugnis eine Reihe selbstverfasster Musicals für Kinder und Jugendliche sowie regelmäßige Oratorien­aufführungen mit Basilika-Chor, Jugend­kantorei und Kammerchor. Neben dem klassischen Repertoire mit Bachs Weihnachts­oratorium und den Passionen, Mozarts Requiem, Mendelssohns Elias und Brahms’ Requiem gelangen hierbei immer wieder auch selten zu hörende Werke (z.B. Honegger: Weihnachts­kantate, Totentanz; Poulenc: Gloria, Stabat Mater; Britten: Nicolas-Cantata; Rutter: Mass of the Children) zur Aufführung. Daneben engagiert er sich bei zahlreichen Projekten auf Dekanats- bzw. Bistumsebene.Klaus Wallraths Liebe zur Kammermusik findet ihren Ausdruck in seiner Zusammenarbeit als Pianist mit zahlreichen Sängern und Instrumen­talisten. Mit dem „Ensemble Quatuor“, das neben der Quartett-Besetzung Violine, Violoncello, Klarinette und Klavier auch das große Repertoire der verschiedenen Trio­besetzungen pflegt, konzertierte er 10 Jahre lang an vielen Orten Deutschlands. Seit dem Wintersemester 2008/09 ist er außerdem als Dozent im Fach Chorleitung an der Folkwang­hochschule in Essen tätig.